Radrastplätze und Informationstafeln am Drauradweg - "Drava Bike"

Mit der Entwicklung der Idee des neuen Drauradwegs wurde auch ein neues grafisches Erscheinungsbild des Drauradwegs entwickelt, das die Voraussetzungen für die integrierte Entwicklung des Produkts und den Aufbau einer neuen Radinfrastruktur schafft.

Das grafische Erscheinungsbild des Drauradwegs in Slowenien und Kroatien basiert auf dem Logo „DravaBike“. Auf dieser Grundlage haben wir ein neues Konzept der Rastplätze für Radfahrer entwickelt, das dieses Logo an den Schlüsselpunkten hervorhebt. Die Richtlinien für die Ausstattung und Aufstellung ermöglichen es uns somit, dem gesetzten Konzept zu folgen.

Das Konzept des Rastplatzes ist, dass er zum Entspannen, Ausruhen und Genießen der Natur gedacht ist. Dazu dient auch der neue Radweg. Mit der Kombination Holz bzw. Brätter wollten wir die Verbindung der Flößerei mit dem Floß darstellen, die in der Vergangenheit das wichtigste erkennbare Element an der Drau waren.

Die neuen Rastplätze bestehen aus mehreren Elementen, die es ermöglichen, die Anordnung und Ausstattung des Rastplatzes je nach Standort, Bedarf und verfügbarem Platz anzupassen. Sie können überdacht oder ohne Dach sein.

Mit den Rastplätzen „DravaBike“ folgen wir dem österreichischen Rastplatzkonzept, das wir leicht aufgewertet und mit dem slowenischen Stempel mit dem DravaBike-Logo versehen haben. Die Bestandteile ermöglichen eine Anpassung des Ruhebereichs an die Bedürfnisse des jeweiligen Standorts und fügen sich optisch sowohl in die natürliche als auch in die urbanere Umgebung ein.

Der überdachte Radrastplatz „DravaBike“ besteht aus den gleichen Bestandteilen wie der nicht überdachte Rastplatz, hat jedoch ein zusätzliches Dach und eine Rückseite. Diese Seite kann auch verwendet werden, um Informationstafeln hinzuzufügen. Der überdachte Fahrradrastplatz enthält neben dem Dach auch Fahrradständer, eine Sitzbank und einen Tisch. In der Nähe des überdachten Rastplatzes kann auch eine Mülltonne „DravaBike“ aufgestellt werden.

Neben den Rastplätzen können auch „DravaBike“-Infotafeln aufgestellt werden, die mit Holzpfählen und einem Stahlbügel mit DravaBike-Logo versehen sind. Man kann 2 Arten von Informationstafeln verwenden. So kann die Tafel die gesamte Etappe der Radroute oder nur einen Abschnitt in einer einzelnen Gemeinde anzeigen. Ausführliche Anleitungen zur Gestaltung von „DravaBike“-Infotafeln finden Sie in den Richtlinien zur Gestaltung und Aufstellung von „DravaBike“-Infotafeln.

Richtlinien für Ausstattung und Platzierung von Rastplätzen am Drauradweg wurden 2018 bei RRA Koroška erarbeitet. In der Projektgruppe nahmen Uroš Rozman und Aleš Rupreht teil.

Im Projekt Naša Drava wurden 15 Drava Bike Rastplätze mit verschiedenen Elementen eingerichtet und stellenweise auch mit Informationstafeln ausgestattet. Durch die Einrichtung dieser Rastplätze haben wir das Gebiet entlang der Drau und am Drauradweg bereichert.